Hapkido

Was ist Hap-Ki-Do?

Hap-Ki-Do ist eine koreanische Kampfkunst, die ihre Wurzeln im japanischen Daitō-ryū Aiki-jūjutsu hat. Sie ist eine Selbstverteidigungskunst, die alle Grundbereiche moderner Kampfkünste beinhaltet: Schläge/Tritte, Blöcke, Hebel, Würfe, Waffenkampf, Meditation, Atemtechniken, Aufbau innerer und äußerer Strukturen sowie Heilmethoden. Je nach Stilrichtung überwiegen der sportliche Anteil oder die Nutzung zur Selbstverteidigung. Das bei uns gelehrte Chun Ki Do Hapkido fokussiert sich auf die realistische Selbstverteidigung.

Was bedeutet der Name Hap-Ki-Do?

Die Schriftzeichen (합기도) haben folgende Bedeutungen:

thumbs_Logo-Hapkido-Schriftzeichen

Hap steht für die Vereinigung oder Harmonie

Ki steht für Lebensenergie

Do ist der Weg, das Prinzip oder die Lehre

Hap-Ki-Do kann man also frei als „Weg zur Harmonie der Kräfte“ übersetzen.

Wann wird trainiert?

Wir trainieren zusammen immer sonntags von 17:00 bis 19:00 Uhr in der Sporthalle der Schule am Weinberg in der Rhönstraße 67 in 63505 Langenselbold.

Was muss ich mitbringen?

Wir trainieren barfuß auf Matten, deshalb benötigen Sie nur lockere Sportkleidung.

Wer leitet das Training?

Unser Trainer ist Jörg Moßmann, 7. Dan Chun Ki Do Hapkido, 3. Dan Teakwondo, 2. Dan Kyūsho Jitsu sowie 1. Vorsitzender der Chun Ki Do Association Europe, Judge und Master Headquarter Europe der World Chun Ki Do Association.

Was mache ich bei Interesse?

Melden Sie sich einfach per Email an hapkido(at)ball-sport-verein.de oder kommen Sie direkt zum Training.

Wir freuen uns auf Sie!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.